Denkmalpflegerische Untersuchungen

Autoren: 

Kornelius Götz
Stefan Brüggerhoff
Norbert Tempel
Bildurheberrechte: WSV Bund
Denkmalpflegerische Untersuchungen befassen sich insbesondere mit der Baugeschichte (Bauphasen) und sollten möglichst auch das arbeitsgeschichtliche Erscheinungsbild berücksichtigen (Oberflächen incl. „Gebrauchsspuren“, Verbindungsmittel zwischen Bauteilen). Bezüglich der Farbgebung umfassen sie Freilegungen von Farbschichten und ggf. Probennahmen zwecks Farbuntersuchungen (Schliffbilder). Sie sollten immer minimalinvasiv sein. Die Ergebnisse werden bevorzugt in sog. Raumbüchern dargestellt.
 

Allgemeine Richtlinie für Bauhistorische Untersuchungen  (1. FASSUNG — 28. Jänner 2016), Herausgeber: Bundesdenkmalamt (BDA), A-1010 Wien, Hofburg, Säulenstiege, kontakt@bda.at .

 

 

Andere Dateien: